Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 01.07.2016
Willkommen Digitalfunk

01.07.2016 - Es ist soweit: Die Feuerwehren, das THW, der öffentlich‐rechtliche Rettungsdienst, die Luftrettung sowie die Hilfsorganisationen wie Berg‐ und Wasserwacht des BRK haben vom veralteten Analog‐ auf den neuen TETRA‐Digitalfunk gewechselt. Im Rahmen einer Feierstunde wurde am Freitag, 01.07.2016 um 13:21 Uhr das moderne Digitalfunknetz offiziell, durch den Vorsitzenden des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung und Landrat Andreas Meier, im Beisein von zahlreichen Amtsträgern und Vertretern der HiOrg, in Betrieb genommen. Kaum elf Minuten später, um 13:32 Uhr, wurde die Rettungswache des BRK in Erbendorf durch die ILS Nordoberpfalz alarmiert und der Einsatz im Digitalfunk abgewickelt.

Einführung Digitalfunk 01.07. Meier_600

Somit nutzen ab sofort 227 Feuerwehren, die Hilfsorganisationen und Katastrophenschutzeinheiten in der Stadt Weiden und den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth den modernen Digitalfunk. Damit ist nun für den Leitstellenbereich der Integrierten Leitstelle (ILS) Nordoberpfalz die Umstellung zum Digitalfunk abgeschlossen. Es war eines der aufwändigsten Projekte.

Bei der Feierstunde anlässlich der Inbetriebnahme hob der Vorsitzende des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung und Landrat Andreas Meier hervor, dass mit der Einführung des Digitalfunks in der Nordoberpfalz ein Mammutprojekt erfolgreich beendet würde ist. Zum Gelingen haben viele in den einzelnen Projektgruppen – unter der Federführung von ZRF Geschäftsleiter Alfred Rast – mit außerordentlichem Engagement beigetragen, so Meier.

Einführung Digitalfunk 01.07 Knopf_600

2600 Funkgeräte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen wurden aktuell beschafft und durch die taktisch‐technischen Betriebsstellen programmiert. Des Weiteren mussten knapp 6.000 Einsatzkräfte von Feuerwehr und BRK in zahlreichen Standortschulungen in der Bedienung der Funkgeräte und den beiden Betriebsarten Direktmodus (DMO) und Netzmodus (TMO), unterwiesen werden. Während der Einführung besuchten weiterhin mehrere Funktionsträger, an den staatlichen Feuerwehrschulen Würzburg, Geretsried und Regenburg Workshops und Lehrgänge zum Thema Digitalfunk, um ihr Wissen nun, als Multiplikatoren, an ihre Teams weiter zu geben.

Herbert Putzer, Leiter der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz, beschrieb die Aufnahme des digitalen TETRA‐Funk‐Wirkbetriebs für alle Feuerwehren und HiOrg im Bereich der ILS Nordoberpfalz als einen bedeutenden Meilenstein für das Feuerwehrwesen und den Rettungsdienst in unserer Region. Mit dem heutigen Tag ist der funktechnische Umbau bei 90% aller Einsatzmittel, die Schulung der Einsatzkräfte und die technische Ertüchtigung der Leitstelle erfolgreich zu Ende gebracht.

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de