Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 19.09.2011 08:39:52
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Mantel und Hütten

16.09.2011 - Schwerer Verkehrsunfall am Freitagmorgen. Auf der Staatsstraße zwischen Mantel und Hütten (Kreis Neustadt/WN.) sind heute morgen zwei Autos kollidiert. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt.

Um 6.08 Uhr ging der Notruf in der Leitstelle Nordoberpfalz ein. "Verkehrsunfall, einmal eingeklemmt" war die Meldung. Die beiden Disponenten alarmierten daraufhin sofort die BRK-Rettungswagen aus Weiden und Neustadt, den Notarzt Weiden und einen Einsatzleiter des BRK, der aus Ullersricht anfuhr. Die Feuerwehreinsatzzentrale setzte die Feuerwehren aus Mantel und Weiherhammer in Marsch.



Die erste Lagemeldung kam kurz darauf von der Feuerwehr Mantel. Ein Rettungssanitäter der Feuerwehr Mantel meldete drei Verletzte, davon eimal schwer und eingeklemmt. Daraufhin wurden noch der Rettungswagen aus Neustadt/WN und der Notarzt aus Eschenbach nachalarmiert. Zudem informierten die Disponenten das Team von "Christoph 80". Normalerweise ist der Rettungshubschrauber erst ab 7 Uhr im Dienst, das Team jedoch meist früher am Hangar. So hob schon um 6.36 Uhr der Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung in Latsch ab Richtung Einsatzstelle, wo er bereits vier Minuten später landete.

Doch was war passiert? Ein mit zwei Frauen besetzter Corsa war - so die ersten Vermutungen - ins Schlingern gekommen und auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto eines Amerikaners kollidiert. Der Corsa überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen. Eine Frau konnte sich selbst befreien, die andere war im Auto eingeklemmt, konnte jedoch von den Kräften der Feuerwehren aus Mantel und Weiherhammer zügig befreit werden. Die Patientin hatte schwere Kopfverletzungen erlitten und wurde noch an der Einsatzstelle in Narkose versetzt, um sie zu stabilisieren. "Christoph 80" flog sie im Anschluss in ein Klinikum, da hier schwere Kopfverletzungen behandelt werden können.



Die zweite Frau im Auto war mittelschwer verletzt. Sie wurde von den Notärzten ebenfalls stabilisiert und in ein weiteres Klinikum gebracht. Der Amerikaner hatte sich nur leicht am Arm verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Klinikum transportiert.

Bericht: Peter Astashenko
Bilder: bk-media.de

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de