Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 28.07.2014 12:22:27
Wenn einen der Schlag trifft

28.07.2014 - Er kommt aus dem Nichts. Plötzlich versagt die Sprache, die Mimik in einer Gesichtshälfte ist gestört, Arme und Beine sind gelähmt. Beim Schlaganfall ist schnelles Handeln gefragt: "Zeit ist Hirn!" Denn in jeder Minute gehen Millionen Gehirnzellen unwiederbringlich verloren.

24072014_Schlaganfall_600

Mit einem knallroten Londoner Doppeldeckerbus ist die Initiative "Bayern gegen den Schlaganfall" im Freistaat unterwegs. Und nun machte das Gefährt Halt am Alten Rathaus in Weiden. Schon bevor OB Kurt Seggewiß, Kliniken-Vorstand Josef Götz und Dr. Michael Angerer, Chefarzt der Neurologischen Klinik, die Veranstaltung offiziell eröffneten, bildete sich eine Schlange vor dem Bus. Im Inneren des Fahrzeugs testen Ärzte das Schlaganfall-Risiko der Interessierten. Die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz informierte über den europaweiten Notruf 112. Zudem erfuhren die Bürger von den ILS-Systemadministratoren Martin Lichtblau und Thomas Kummer, wie die Rettungskette beim Eintritt der Krankheit abläuft.

Bericht: oberpfalznetz.de (bearbeitet)
ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de