Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 26.03.2010 10:09:29
Auch Amberg entscheidet sich für ZRF als Betreiber der künftigen ILS

26.03.2010 - Die Fäden für Amberg und die Landkreise Amberg-Sulzbach und Schwandorf laufen künftig beim Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) in Amberg zusammen: Dieser wird, nach dem Beschluss der Verbandsversammlung vom Donnerstagabend im Amberger Rathaus, Betreiber der neu zu errichtenden Integrierten Leitstelle (ILS). Nicht zum Zug kam das BRK, das zunächst eine Bewerbung angekündigt hatte.

Im Eilzug -Tempo und ohne Diskussionen sprach sich die Versammlung einmütig dafür aus, Errichtung und Betrieb der ILS selbst in die Hand zu nehmen. Laut ZRF-Geschäftsführer Richard Donhauser habe es einer Ausschreibung nicht bedurft. Eine solche sei auch nicht erfolgt.

OB Wolfgang Dandorfer, derzeit Verbandsvorsitzender, informierte darüber, dass überall dort in Bayern, wo die Zweckverbände bei Integrierten Leitstellen in eigener Zuständigkeit verantwortlich zeichneten, beim Betrieb kaum nennenswerte Probleme auftreten würden. Damit stand der beschriebenen Übernahme durch den ZRF nichts mehr im Wege.

Auch hinsichtlich der personellen Besetzung der ILS hatte sich der ZRF im Vorfeld nach Erfahrungen anderer Zweckverbände erkundigt. Das Ergebnis: Es wird eine 0,5 - Vollzeitstelle geschaffen, um die zu erwartenden Arbeiten bei Errichtung und anlaufenden Betrieb bewältigen zu können. Diese Kraft werde, so Geschäftsführer Donhauser und OB Wolfgang Dandorfer, von der Stadt Amberg gegen Kostenerstattung gestellt.

Noch keine Entscheidung fiel am Donnerstag, ob die ILS in Amberg beim Roten Kreuz am Amselweg oder bei der Feuerwehr am Schießstätteweg angesiedelt sein wird. Wie Donhauser am Rande der Versammlung sagte, werde diesbezüglich ein Kostenvergleich angestrebt. danach folge die Festlegung.

Text Quelle: Amberger Zeitung vom 26.03.2010

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de