Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 18.01.2011 15:28:47
Wohnhausbrand in Kirchenthumbach (Kreis Neustadt/WN.)

17.01.2011 - Ein Wohnhausbrand sorgte Montagabend für Aufregung. Um 19.40 Uhr wurde die Leitstelle Nordoberpfalz über den Brand in der Schlossgasse in Kirchenthumbach (Kreis Neustadt/WN) informiert. In einem Wohnhaus war ein Feuer ausgebrochen. Je zwei Zimmer in Parterre und erstem Stock brannten aus. Mutter und Kind schafften es noch unbeschadet aus dem Haus. Der Vater zog sich jedoch eine schwere Rauchgasvergiftung zu, zudem verbrannte er sich an der Hand. Er wurde vom Team des BRK-Rettungswagens aus Eschenbach und Notärztin Lydia Rockel an der Einsatzstelle versorgt und schließlich ins Krankenhaus gebracht. Der Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bundes aus Auerbach übernahm derweil die Absicherung der Feuerwehrkräfte. Solang Atemschutzgeräteträger im Einsatz sind, ist die Gefahr eines Notfalls immer erhöht. Zum einen bewegen sich diese Feuerwehrleute in einem speziellen Gefahrenbereich, zum anderen ist das Tragen der schweren Ausrüstung eine enorme körperliche Belastung. Glücklicherweise kam es während der Löscharbeiten zu keinen medizinischen Notfällen auf Seiten der Retter. Der Einsatz dürfte gegen 21.15 Uhr für den Rettungsdienst beendet sein. Bis dahin will die Feuerwehr die Nachlöscharbeiten abgeschlossen haben. Da zum Zeitpunkt des Brandes kein BRK-Einsatzleiter im Landkreis-Westen verfügbar war, übernahm Reinhard Maul diese Aufgabe.

Er gehörte zur Besatzung des Eschenbacher Rettungteams und ist ohnehin offiziell bestellter Organisatorischer Leiter - sprich ein Profi in Sachen Einsatzleitung.

Bericht: Peter Astashenko

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de