Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 17.03.2015 14:53:29
Norbert Neugirg wirbt für Notruf 112

17.03.2015 - In der Nordoberpfalz können ab sofort nur noch über die Nummer 112 Notrufe abgesetzt werden. Die bisherige Rufnummer 19222 für den Rettungsdienst funktioniert nicht mehr. Mit einer Kampagne mit Norbert Neugirg soll der neue Notruf bekannter werden.

Die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz in Weiden startete jetzt eine groß angelegte Kampagne, um die Notrufnummer 112 bekannter zu machen. Eine derartige Aktion ist in Bayern, auf regionaler Ebene, einmalig! Die Idee hierzu hatte der Pressesprecher und stv. Leiter der ILS Nordoberpfalz, Jürgen Meyer. Die Nummer 112 ist kostenlos und gilt sowohl für den Rettungsdienst, als auch für die Feuerwehr. Wer im Notfall noch die 19222 wählt, verliert möglicherweise wichtige Sekunden in der Rettungskette, wenn er einen weiteren Anruf unter der 112 tätigen muss.

Kampagne112_2015_ELP_Neugirg2

Viele Oberpfälzer kennen Nummer noch nicht
Etwa die Hälfte der Oberpfälzer kennt die neue Notrufnummer 112 nicht, obwohl sie bereits seit drei Jahren gilt, um den Rettungsdienst oder die Feuerwehr zu rufen. Das ergab eine Umfrage der Integrierten Leitstelle (ILS) vergangene Woche bei der REGIO Messe in Weiden. Deshalb fordern die Einsatzkräfte alle Oberpfälzer in den Landkreisen Weiden, Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth auf, die bisherige Nummer für den Rettungsdienst 19222 in den Telefonen umzuspeichern, alte Zettelchen am Telefon zu ersetzen oder sich die neue Nummer einfach zu merken.

Neugirg_112_600

Kampagne soll 112 bekannter machen
Deshalb suchten sich die Rettungskräfte prominente Unterstützung, um die Nummer 112 bekannter zu machen. "Die Visage" für die 112 liefert Norbert Neugirg, der Kultkommandant der Altneihauser Feierwehrkapell‘n. Unter dem Motto "Unfall-Brand-Schmerz-Kummer? Im Notfall gibt's nur eine Nummer!" machen die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr, THW und Katastrophenschutz auf die 112 aufmerksam. Mit Plakaten und Flyern in sämtlichen Arztpraxen der nördlichen Oberpfalz, in Apotheken und öffentlichen Einrichtungen weisen die Einsatzkräfte auf die neue Notrufnummer hin. Auf den Plakaten ist das Gesicht von Norbert Neugirg zu sehen, der Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell‘n. Er war selbst zehn Jahre lang aktiver Feuerwehrmann in Wurz. Dabei habe er "drei schöne Bauernhofbrände" miterlebt, erzählte Neugirg bei der Pressekonferenz am Dienstag.

Ein ausführlicher Bericht folgt.
Bilder: reporter24 | Patrick Weiß

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de