Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 28.07.2010 22:36:38
Brand in Kastl (Kreis Tirschenreuth)

28.07.2010 - Um 20.33 Uhr teilte am Mittwochabend die Einsatzzentrale der Polizei der ZRF-Rettungsleitstelle mit, dass in Kastl bei Kemnath (Kreis Tirschenreuth) ein Dreifamilienhaus brenne. Die beiden Disponenten alarmierten daraufhin unverzüglich den "Helfer vor Ort" des BRK Neustadt am Kulm, die BRK-Rettungswagen aus Eschenbach und Kemnath, die Schnelleinsatzgruppe des BRK Kemnath und den Notarzt Kemnath. Zudem rückte BRK-Einsatzleiter Christian Stahl aus Erbendorf mit an, um die medizinischen Rettungskräfte vor Ort zu koordinieren.
 
In dem Haus in der Bergstraße in Kastl war im Keller ein Feuer ausgebrochen. Durch den beißenden Qualm im Hausgang war zwei Bewohnern der Fluchtweg versperrt. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte standen sie am Balkon im ersten Stock und riefen um Hilfe. Mit der Drehleiter rettete sie die Feuerwehr. Sie blieben ansonsten jedoch unverletzt. Anders die 64-jährige Brandleiderin, die sich selbst aus dem Haus rettete. Sie hat zuviel Rauch eingeatmet. Nach der Versorgung durch Notarzt und Rettungsassistenten wurde sie ins Krankenhaus Kemnath transportiert. Da Rauchgas auch Stunden nach dem Einatmen schwerste Komplikationen machen kann, wird die Frau die Nacht auf der Intensivstation verbringen müssen, auch wenn ihr Zustand derzeit stabil und nicht kritisch ist. Es ist bei derartigen Patienten eine Vorsichtsmaßnahme.

Nach den Löscharbeiten belüftete die Feuerwehr das Haus und überprüfte, ob die oberen Wohnungen für die Nacht noch bewohnbar sind.

Für das BRK war der Einsatz gegen 22.15 Uhr zu Ende. Insgesamt waren 15 Helfer des Roten Kreuzes an der Einsatzstelle.

Es waren die Feuerwehren aus Kemnath, Kastl, Löschwitz, Unterbruck, Kulmain, Atzmannsberg-Köglitz, Immenreuth, Reuth bei Kastl, Burkhardsreuth und Pressath vor Ort.

Bericht: Peter Astashenko
Bilder: Jürgen Meyer

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de