Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 01.07.2011 08:25:04
Verstärkung in der Leitstelle

01.07.2011 - Noch ein gutes halbes Jahr wird es dauern bis die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz (ILS) ihren Betrieb aufnehmen wird. Und bis dahin heißt es "wachsen". Gleich vier neue Mitarbeiter gibt es deshalb in der Leitstelle.

Dominic Fischer aus Nürnberg und Gerhard Steinbach aus Erding sind bereits seit 1. April Mitarbeiter des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung, der die Leitstelle betreibt. Die beiden Rettungsassistenten gehören zur Besatzung des Rettungshubschraubers "Christoph 80" der DRF Luftrettung. Wenn sie nicht fliegen, arbeiten beide als Disponenten in der Leitstelle. Derzeit werden sie in das aktuelle Einsatzleitsystem eingearbeitet. Im kommenden Jahr stehen für sie noch die Feuerwehrausbildungen an, so dass sie als Hauptbrandmeister einer ILS künftig ihren Dienst in der Integrierten Leitstelle (ILS) Nordoberpfalz verrichten können.

Aktiv bei der Feuerwehr sind schon Katrin Rudert aus Luhe-Wildenau und Sebastian Thoma aus Pleußen bei Mitterteich. Beide verstärken ab 01. Juli das Team der Leitstelle und sind damit Mitarbeiter Nummer 21 und 22.  Rudert ist 21 Jahre alt, Bürokauffrau und Gruppenführerin der Feuerwehr Neudorf bei Luhe. Thoma ist 23, Handelsfachwirt und ebenfalls Gruppenführer allerdings bei der Feuerwehr in Pleußen bei Mitterteich. Sie konnten sich in einem Auswahlverfahren gegen über 43 Mitbewerber durchsetzen. Für sie steht nun die Ausbildung zum Rettungsassistent an. Zudem machen sie noch den Disponentenlehrgang für Leitstellenmitarbeiter in Geretsried. Am Ende werden auch sie Notrufe für Feuerwehr und Rettungsdienst entgegennehmen und Einsatzkräfte disponieren.


(v.l. Dominic Fischer, Assistentin der ZRF Geschäftsleitung Renate Nastvogel, Geschäftsleiter Alfred Rast, Katrin Rudert, Stellvertreter Jürgen Meyer, Sebastian Thoma, Gerhard Steinbach und Leitstellenleiter Herbert Putzer)

Die Neueinstellungen waren aus zwei Gründen notwendig geworden. Zum einen stellt der ZRF Nordoberpfalz die Rettungsassistenten auf dem Weidener Rettungshubschrauber. Dieser Personaleinsatz wurde durch drei neue Stellen ausgeglichen. Zum anderen kommen mit dem Start der Integrierten Leitstelle zahlreiche neue Aufaben und Verantwortungen auf die Mitarbeiter zu. Das macht einen um zwei weitere Mitarbeiter größeren Personalstamm erforderlich. Insgesamt hat die Leitstelle nun 22 Mitarbeiter.

Bericht: Peter Astasheko
Bild: Ramona Scharnagl

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de