Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 02.02.2011 17:00:58
Zwei schwere Verkehrsunfälle zur rushhour

02.02.2011 - Zwei schwere Verkehrsunfälle hielten am Mittwochmorgen die Rettungskräfte in der Nordoberpfalz auf Trab, insgesamt wurden dabei sechs Menschen verletzt, drei davon schwer.

Los ging es um 7.03 Uhr. Die Polizei teilte der Leitstelle Nordoberpfalz mit, dass sich auf der B299 zwischen Löschwitz und Kastl, Höhe Senkendorf (Kreis Tirschenreuth), ein Unfall ereignet hätte. Eine Person sei eingeklemmt und schwer am Bein verletzt. Eine Minute später rückten der BRK-Rettungswagen aus Kemnath, Notärztin Dr. Hannelore Lippiotta aus Kemnath und BRK-Einsatzleiter Markus Münchmeier aus Krummennaab aus.

Ein 18-Jähriger war aus Richtung Grafenwöhr kommend nach Kemnath unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache, kam er von der Fahrbahn ab, prallte wohl gegen die Leitplanke, drehte sich und der Wagen spießte sich schließlich mit dem Unterboden in einem Brückengeländer. Nach Aussagen des Einsatzleiters ist das Auto dabei gerade glücklicherweise nicht die etwa drei Meter von der Brücke abgestürzt.

Der Fahrer selbst hatte noch mehr Glück. Er wurde nur leicht verletzt.
Der nachgeforderte BRK-Rettungswagen aus Eschenbach brachte ihn schließlich in ein Krankenhaus. Schwer verletzt wurde jedoch der ein Jahr jüngere Beifahrer. Er war im Fußraum eingeklemmt und hatte schwerste Verletzungen. Nach einer Erstversorgung durch Notärztin und Rettungsassistenten im Fahrzeugwrack dauerte es gut 20 bis 30 Minuten, bis die Feuerwehr den jungen Mann befreien konnte. Er wurde schließlich stabilisiert und in ein Klinikum gebracht.

Während der Einsatz in Kastl gerade anlief, erreichte die Leitstelle Nordoberpfalz um 7.12 Uhr der Notruf von einem weiteren schweren Unfall bei Vohenstrauß (Kreis Neustadt/WN). Auf der dortigen Ortsumgehung solle ein Traktor mit einem Auto zusammengestoßen sein, es gäbe vier Verletzte, zwei davon schwer verletzt.

Sofort rückten die BRK-Rettungswagen aus Vohenstrauß, Neustadt und Oberviechtach aus, dazu der Krankenwagen aus Vohenstrauß, die Notärzte Werner Duschner aus Waidhaus und Dr. Gudrun Graf aus Neustadt. Die BRK-Einsatzleitung übernahm Jürgen Sollfrank aus Vohenstrauß.

Wie sich der Unfall genau zugetragen hat, muss die Polizei noch klären.
An der Einsatzstelle lag ein Traktor im Graben. Die beiden älteren Herrschaften im Bulldog waren gerade auf dem Weg zum Arzt, als der Unfall passierte. Sie waren im Führerhaus eingeschlossen und konnten sich nicht selbst befreien. Die Fahrerin des Traktors erlitt zudem eine schwere Beinverletzung. Die Feuerwehr zerlegte einen Teil des Führerhauses und ermöglichte es so den Rettungsassistenten und dem Notarzt die Schwerverletzte und ihren leichter verletzten Beifahrer zu retten. Schwer verletzt wurde zudem eine junge Frau in einem Corsa, die auf dem Weg zur Schule war. Sie erlitt schwere Verletzungen, konnte jedoch problemlos aus ihrem Auto befreit werden. Leicht verletzt wurde noch ein weiterer Autofahrer, der mit seinem Fahrzeug im Straßengraben landete. Er wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht, die anderen drei Verletzten kamen in ein Klinikum.

Bericht: Peter Aastahenko
Bilder: (in Kürze)

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de