Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 08.07.2011 07:59:10
Feurige Nacht im Landkreis Tirschenreuth

08.07.2011 - "Wohnhaus brennt, Personen im Gebäude eingeschlossen" - das war die Meldung, die Donnerstag um 23:23 Uhr die Leitstelle Nordoberpfalz erreichte. Die beiden Disponenten des Nachtdienstes alarmierten daraufhin unverzüglich die BRK-Rettungswagen aus Tirschenreuth, Neustadt/WN und Erbendorf, den Notarzt aus Tirschenreuth, den "Helfer vor Ort" des BRK Bärnau und einen BRK-Einsatzleiter.

Die Feuerwehreinsatzzentrale in Weiden setzte derweil die Feuerwehren aus Bärnau, Plößberg, Naab und Thanhausen in Marsch.



Anfangs war die Lage sehr unübersichtlich. Das Gebäude war stark verraucht. Ob Personen im Gebäude sind war lange unklar. Um 23:50 Uhr schließlich die Rückmeldung an die Leitstelle: "Feuer aus, keine Personen im Gebäude". Alle Hausbewohner hatten sich mittlerweile auf die Straße geflüchtet.

Ein Betroffener wurde vom Rettungsdienst wegen eines Schocks ambulant versorgt. Ansonsten sicherten die Rettungskräfte des BRK in erster Linie die Löscharbeiten der Feuerwehr ab und den damit verbundenen Einsatz der Atemschutztrupps, der gewisse Gefahren birgt.

"feurig" ging es in der Nacht weiter. Nachdem der Wohnhausbrand in Bärnau einigermaßen glimpflich ablief, erreichte um 0:09 Uhr am Freitag morgen die Leitstelle Nordoberpfalz die Mitteilung vom nächsten Wohnhausbrand. In der Kornbühlstraße in Tirschenreuth solle ein Wohnhaus brennen. Zehn Personen leben dort. Wieder folgte ein Großalarm. Rettungswagen des BRK aus Tirschenreuth, Waldsassen, Erbendorf und Neustadt machten sich auf den Weg, Dazu die Schnelleinsatzgruppe des BRK Tirschenreuth, der Notarzt Tirschenreuth und ein Einsatzleiter des BRK.



Ein Anwoher wurde ambulant verorgt, anonsten konnten die Einsatzkräfte zügig und ohne Patienten wieder abrücken. Um 1.32 Uhr war dieser Einsatz beendet.

Doch zwischendrin schon das nächste Feuer. Um 0.11 Uhr kam die Meldung vom Brand einer Schreinerei in Motzersreuth bei Neualbenreuth (Kreis Tirschenreuth). Der "Helfer vor Ort" des BRK Neualbenreuth, der Hintergrunddienst des BRK Waldsassen, der Notarzt Waldsassen sowie ein Rettungswagen fuhren dorthin. Doch eine gute Stunde später war auch dieser Einsatz vorbei. Die vermeintliche "Schreinerei" war eine Scheune - sie brannte ab. Verletzt wurde niemand.

Bericht: Peter Astashenko
Bild: bk-media

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de