Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 02.05.2010 15:59:45
Verkehrsunfall bei Erbendorf - 5 Verletzte

01.05.2010 - Die Region rund um Erbendorf entwickelt sich in diesem Jahr erschreckender Weise zu einem Unfallschwerpunkt. Heute krachte es schon wieder. Diesmal an der B22, an der Einmündung beim Musikcafe "Maxx". Fünf Menschen wurden verletzt, darunter zwei Kinder. Glücklicherweise ging der Unfall trotzdem relativ glimpflich aus.

Um 18.19 Uhr wurde die Rettungsleitstelle des Zweckverbandes über den Unfall informiert. Schon in der ersten Meldung war von fünf Verletzten die Rede. Deshalb wurden die BRK-Rettungswagen aus Erbendorf, Kemnath und Neustadt alarmiert. Da um 18.30 Uhr Schichtwechsel auf der Rettungswache Erbendorf ist, war die Nachtschicht bereits anwesend und besetzte ein weiteres Auto. Zudem rückten der Notarzt aus Kemnath und BRK-Einsatzleiter Hans-Peter Scharf aus Wildenreuth an. Ein Notarzt, der in seiner Freizeit grad ein Eis auf dem Erbendorfer Marktplatz genoss, bekam mit, dass die Rettungskräfte ausrückten und bot seine Hilfe an. Die Feuerwehrmänner aus Erbendorf mussten für den Einsatz ihr eigenes Gartenfest verlassen. Sie kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle und reinigten die Straße. Eingeklemmt war glücklicherweise niemand.

    

Eine 74-jährige Frau war in die Bundesstraße eingebogen und übersah vermutlich den Wagen einer Familie, die Richtung Weiden unterwegs war. Das Auto der älteren Dame wurde seitlich erfasst. Sie wurde dabei mittelschwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch Rettungsassistenten und Notarzt wurde sie in ein Klinikum gebracht. Die Familie, 41, 35, 4 und ein dreiviertel Jahr alt, wurde leichter verletzt. Neben einem Knalltrauma, verursacht durch die Airbags, zogen sie sich vor allem Prellungen zu. Da es nur in Weiden eine Kinderklinik gibt, wurde die Familie ebenfalls ins dortige Klinikum eingeliefert.

Bereits um 19.03 Uhr fuhr der letzte Rettungswagen in Richtung Krankenhaus ab. Die Altersangaben wurden so vom Einsatzleiter übermittelt. Abweichungen sind möglich.

Bericht: Peter Astashenko
Bilder: Jochen Neumann

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de