Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > Nachrichten > Archiv
Meldung vom 25.10.2011 10:25:59
Leitstelle bekommt Dienststellungsabzeichen

25.10.2011 - Ab dem Frühjahr 2012 wird die Integrierte Leitstele Nordoberpfalz in Betrieb gehen. Disponenten mit abgeschlossener Ausbildung sind innerhalb ihrer Funktion als Hauptbrandmeister tätig, die Führungskräfte als Brandoberinspektoren. Diese Dienstgradeinteilung gilt jedoch nur innerhalb der ILS und hat außerhalb der Dienstfunktion (z.B. an Einsatzstellen) keinerlei Belang.

Die Mitarbeiter des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz stehen in der Systemproblematik der Dienststellungsabzeichen grundsätzlich zwischen allen Stühlen. Betreiber ist weder das Bayerische Rote Kreuz (BRK), welches ein Rangordnungssystem besitzt, noch eine Feuerwehr, für die das gleiche gelten würde. Betreiber der künftigen Integrierten Leitstelle und jetzigen Rettungsleitstelle ist der ZRF Nordoberpfalz, sprich eine kommunale Gebietskörperschaft. So gab es keine Möglichkeit, ein bestehendes System von Dienststellungsabzeichen zu übernehmen.

Dennoch hat man sich nun entschlossen, auf der Uniform und der Dienstbekleidung die Dienstgrade zu tragen. Wie auch die Kollegen des ZRF Traunstein wurde ein System zur Kennzeichnung der Dienststellung innerhalb der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz entwickelt.

Neben den Grundfunktionen „Disponent“ und „Leitungskraft“ gibt es noch Zusatzfunktionen, wie Schichtleiter, Beauftragter für das Qualitätsmanagement, Systemadministrator, Pressesprecher, etc. Diese Funktionen spiegeln sich in den Rangabzeichen wieder.

ILS Nordoberpfalz 2018 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de