Zweckverband für Rettungsdienst und
Feuerwehralarmierung Nordoberpfalz

Sie befinden sich hier > ILS Nordoberpfalz > Service

Unsere MitarbeiterUnsere Mitarbeiter - engagiert und motiviert
Richtige Hilfe kann nur der bieten, der weiß, was er tut - und wenn er es gern tut. Unsere Mitarbeiter verfügen über die notwendige Ausbildung und erforderliche Fachpraxis. Das macht uns so leicht keiner nach...


AlarmUnsere Technik - zuverlässig und effektiv
 
Zwölf moderne Funk- und Vermittlungsplätze sowie computergestützte Informations- und Alarmierungssysteme gewährleisten einen gesicherten 24-Stunden Dienstbetrieb.


RettungsdienstLebensrettung ist unsere Stärke
Im Zuständigkeitsbereich der ILS Nordoberpfalz werden Tag für Tag durchschnittlich 200 Einsätze koordiniert und betreut. Insgesamt sind knapp 900 Fahrzeuge von BRK, Feuerwehr, THW, DLRG und weiterer Hilfsorganisationen einsatzbereit.  Das Gesprächsaufkommen liegt bei 11.000 Telefonaten pro Monat. 


KompetenzKompetenz und Know-how

Unsere Mitarbeiter sind der Garant für die qualifizierte fachgerechte Annahme, Beratung und Vermittlung der mit unterschiedlichem Meldebild und somit unterschiedlicher Priorität eingehender Aufträge und Hilfeersuchen.


HandyortungLifeService - Handyortung
Mit LifeService ist es der Leitstelle Nordoberpfalz möglich, ein Handy im Notfall schnell zu lokalisieren. Wenn es mit GPS-Chip oder GPS-Zusatzgerät ausgestattet ist, kann die Position des Mobiltelefons bis auf wenige Meter genau bestimmt werden - eindeutiger, als man einen Ort telefonisch jemals beschreiben könnte.

Tschechische FahneLänderübergreifender Rettungsdienst
Im Rettungsdienstbereich Nordoberpfalz wird seit Jahren eine rege und intensive Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden Rettungsdienst mit den Dienststellen der tschechischen Seite gepflegt. Vor Jahren schon, wurde ein erster Blick über die Grenze geworfen und Kontakte geknüpft. Vorreiter in dieser Art, von grenzüberschreitender Kooperation, war bayernweit ausnahmslos hier die Rettungsleitstelle Weiden. Unser Ziel ist es auch weiterhin, die Beziehungen so zu vertiefen, dass in Zukunft die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Rettungsdiensten genau so gut funktioniert wie Beispielsweise an der Grenze zu Österreich, wo es sogar gemeinsam genutzte Rettungshubschrauber gibt. Das jährliche Einsatzaufkommen liegt bei rund 150 Einsätzen.

Rescue TrackRescue Track – Rettungsmittelordnung
Das Flight Following System der  ILS Nordoberpfalz beinhaltet die permanente und automatische Übertragung von Position und Einsatzstatus der Rettungshubschrauber in das Einsatzleitsystem. So kann jederzeit abgerufen werden, wo sich Hubschrauber gerade befinden. Die Ordnungsplattform hilft zudem, eine bessere Disposition der Hubschrauber, sowie eine schnelle medizinische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

ILS Nordoberpfalz 2017 | Impressum | Telefon: +49 (961) 38833-0 | leitung@ils-nordoberpfalz.de